Skip to content

Hideo Kojima:“Es gibt kein größeres Verbrechen als einen Release-Termin nicht einzuhalten“.

01/02/2010

Auf seinem Blog hat Metal Gear Solid (MGS)  Erfinder Hideo kojima nun seinen Unmut über den verschobenen Release von MGS: Peacewalker (PSP) Luft gemacht: Es gebe für ihn  kein größeres Verbrechen, als eine bereits angekündigte Veröffentlichung zu verschieben. Das predige er stets seinen Mitarbeitern. Man breche sonst ein Versprechen seinen Fans und Geschäftspartnern gegenüber, heißt es weiter. Es werde seiner Meinung nach eine Weile dauern, bis man deren Vertrauen wiedergewonnen hat.

Auslöser dieses Selbstbeklagens: Der Release-Termin von  MGS: Peacwalker in Japan wurde vom 18. März auf den 29. April verschoben. Die Veröffentlichungstermine für die USA und Europa bleiben unangestastet – hier erscheint der Titel am 25. bzw. 28. Mai. Daher alles nicht ganz so wild für uns. Allerdings ist Kojimas Einstellung recht vorbildhaft…insbesondere Blizzard könnt sich davon vielleicht mal inspirieren lassen.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: