Skip to content

Frets on Fire

15/10/2009

Plastikgitarren?

Ich bin eigentlich kein grosser Fan von all diesen neuen Controllern.

(Es mag an meinem „fortgeschrittenen“ Alter liegen).

Ob Wii oder „Fischerpreisinstrumente“, ich hatte immer die Frage im Hinterkopf: Warum lernen die Leute nicht ein echtes Instrument zu spielen oder gehen auf eine Bowlingbahn? Ich kann Gitarre spielen, auch wenn die schönen E-Gitarren mittlerweile, nett aufgereiht, in einer Ecke verstauben. Wieso sollte ich mich mit der Plastikversion vergnügen und auf Kommando bunte Knöpfe drücken?

Vor ca. einem Monat hat es mich dann erwischt. Treffen mit den Jungs, eine X-Box, Guitar Hero 3-5 und zwei Pseudoklampfen. Was soll ich sagen, ich hatte eine Menge Spass mit meinen Freunden kreuz und quer durch die Welt der gitarrenlastigen Songs zu rocken. Vor allem, nachdem man sich an den Controller gewöhnt hat. Am nächsten Tag wollter ich mehr, da ich jedoch keine X-Box oder Playstation besitze, musste eine schnelle und kostengünstige Alternative her. Die Lösung, die Freeware Frets on Fire, das Guitar Hero für PC Gamer.

FoF Menü

Lohnt sich der Guitar Hero-Klon?

Auch wenn  das Logo von FoF einen rockenden Spieler mit umgeschnallter Tastertur zeigt, fühlte es sich nicht im geringsten so an wie bei den Consolen. Vor allem die Whammy Bar fehlte mir. Controller bestellt und abgewartet bis die netten DHL Menschen ihn liefern. Nachdem dann auch noch der richtige Treiber gefunden war, konnte es losgehen.

Endlich wieder rocken! Frets on Fire kann durchaus mit der GH-Serie mithalten. Während die Basisversion nur einen Singleplayer Modus und eine handvoll schlechter Songs bereitstellt, sind im Netz alle GH Songs und eine Vielzahl von der Community gemachter Lieder zu finden. Möglich macht es der eingebaute Song Editor. Das ist ein Vorteil gegenüber der Consolenversion. Wir hatten mit der X-Box nach einigen Stunden so ziemlich alle Songs doppelt und dreifach gespielt. Klar kann man sich neue Songs kaufen, aber bei FoF gehts schneller und billiger.

Dieser Vorteil ist allerdings auch ein kleiner Nachteil. Es wird schwer, die Masse der Lieder zu verwalten.(Hier wurde jedoch ein FoF-Tool gebastelt welches dies erleichtert) Ausserdem sind immer wieder selbstgemachte Songs dazwischen, die nicht im richtigen Rhythmus spielbar sind, ganz und gar absurde Knopfkombinationen abverlangen oder keine zu spielende Noten anbieten.

Gameoptik

Was, wenn ich mit einem Freund rocken möchte?

Auch hier kann einem PC-Rocker geholfen werden. Es gibt diverse Mods für FoF, die Multiplayer und Karrieremodi anbieten. Mit ein paar Klicks, greifen sie auf die bereits vorhandene Song Database zu. Wer es nötig hat, kann seine Ergebnisse dann noch ins Netz stellen um zu sehen, wer hier den grössten…die grösste Trefferquote hat. Die Community ist aktiv und bescherrt uns mit immer neuen Liedern und Mods. Ich glaube sogarRockbandmodus gelesen zu haben.

Das einzige das mir fehlt, ist das Wohnzimmer- Couchfeeling. Wer allerdings die neuste Plasmaleinwand besitzt und diese am PC angeschlossen hat, kann nicht wissen wovon ich hier schreibe. Frets on Fire rockt! Wer keine Console besitzt oder wem GH und Zubehör zu teuer sind, sollte es  einmal antesten. Ausserdem wird man auf Feten erstaunt angesehen, wenn man Songs auf schwierig spielt, 90% erreicht und selbst keine Console besitzt.

Advertisements
One Comment leave one →
  1. HippiHoppi permalink
    25/10/2009 23:20

    Diesem Artikel stimme ich voll zu. Das Spiel ist echt klasse! Vor allem die große Lieder-Auswahlmöglichkeit ist unschlagbar!

    Der Artikel beschreibt das Spiel echt gut. Die Erfahrung mit den unpassenden, selbstentworfenen Liedern, die nicht wirklich passen und einem den Spaß ein bisschen verderben können, habe ich auch gemacht! 😦 Allerdings lässt die bereits erwähnte Vielzahl der Songs einen da großzügig drüber weg gucken!

    *Thumbs up*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: